Gemäss einer Befra­gung von 5.419 Schü­le­rin­nen und Schü­ler zwi­schen März 2015 und März 2016, die in Dres­den eine Grund- oder wei­ter­füh­rend Schu­le besuch­ten. Gaben nur 32% der Befrag­ten an, gar nicht unter Kopf­schmer­zen zu lei­den, fast 37% hat­ten ein­mal pro Monat Kopf­schmer­zen, fast 32% sogar mehr als zwei­mal im Monat. Die Kopf­schmerz­häu­fig­keit vari­ier­te mit der Schul­form: In Grund­schu­len hat­ten fast 64% der Schü­ler regel­mä­ßig Kopf­schmer­zen, in den Gym­na­si­en fast 68% und in den wei­ter­füh­ren­den Regel­schu­len nahe­zu 80%. Mäd­chen waren ins­ge­samt häu­fi­ger betrof­fen als Jun­gen.

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung der Deut­schen Gesell­schaft für Neu­ro­lo­gie  Juli 2019